screenshot4
8
Jan
2014

Liferay 6.2 – was leistet die neue Version?

Seit 1.November liegt Liferay in der neuen Version 6.2 vor. In den letzten Jahren ist das Portal zum uneingeschränkten Marktführer bei Open-Source Portalsoftware avanciert.

Was können wir nun von der neuen Version erwarten? Gleich vorweg: Einiges.

Ein kurzer Überblick über die neuen Funktionen:

  1. Unterstützung für Smartphones und Tablets. Liferay ist nun “responsive”, was bedeutet, dass sich die Oberfläche automatisch an verschiedene Bildschirmgrößen – wie etwa bei Smarthpones und Tablets – anpasst. Zusätzlich zeigt die neue Vorschau-Funktion direkt, wie eine Seite auf einem Tablet und auf einem Smartphone aussehen wird.
  2. Drag-and-Drop zwischen Dokumenten-Bibliothek und Desktop. Das Hochladen von Dokumenten in das Portal funktioniert nun mittels einfachem Drag-and-Drop von Dokumenten auf dem Desktop, zusätzlich bietet Liferay natürlich weiterhin WebDAV-Unterstützung, durch die die Dokumenten-Bibliothek direkt als Laufwerk eingebunden werden kann. Natürlich unterstützt die Dokumentenbibliothek auch weiterhin die Versionierung von Dokumenten und Workflows auf Dokumenten.
  3. Verbesserte Kalender-Funktionen. Die Kalender-Funktion wurde grundsätzlich überarbeitet – optisch und funktionell. Die Handhabung mehrerer Kalender wurde deutlich verbessert; Zusätzlich ist die Darstellung von Kalendern nun deutlich flexibler geworden – sie lässt sich nun viel besser an individuelle Anforderungen anpassen.
  4. Soziale Funktionen. Welche Software kommt heute ohne umfassende “soziale” Funktionen aus? Hier hat Liferay traditionelle Stärken: schon die Vorgängerversion 6.1 erlaubte es, zu jedem Dokument, jedem Artikel und anderen Ressourcen einfach Diskussionsforen einzurichten, Artikel zu bewerten und persönliche Seiten für Benutzer des Portals.
  5. Collaboration-Funktionen. In diesem Bereich bringt die neue Liferay-Version nur graduelle Verbesserungen, aber hier hatte Liferay schon in der Version 6.1 geglänzt – mit einem Arsenal von Werkzeugen: Foren, Blogs, Wikis und viele mehr.
  6. Single-Sign-On (SSO) – out of the box. Ein wenig beachtetes – aber durchaus interessantes Feature: Liferay ist ab Version 6.2 ein vollwertiger OAuth-Server. Damit wird nun auch DAS Single-Sign-On-Protokoll schlechthin unterstützt. Große Web-Unternehmen wie Google, Facebook oder Twitter unterstützen dieses Protokoll schon eine Weile, nun erlaubt auch Liferay die Konstruktion großer SSO-Lösungen mit OAuth.

Fazit:

Die Version 6.2 bietet überraschend viele neue und überarbeitete Funktionen für ein “kleines” Release. Was aber viel wichtiger scheint: die Entwickler des Portals dürften ihre Test- und Qualitätssicherungsprozesse verbessert haben – während die bisherigen Versionen von Liferay doch eine Menge Fehler enthielten, präsentiert sich die aktuelle Release 6.2 des Portals als erstaunlich ausgereift. Und das ist eine wirklich erfreuliche Überraschung.

Links: